Die Salzach ist der größte und bedeutendste Fluß des Landes Salzburg.

Die durch die Salzach getrennte Stadt ist mit 13 Brücken verbunden. Auf dem Makartsteg besiegeln Liebespaare mittels Schlösser, deren Schlüssel in die Salzach geworfen werden, gerne ihre Liebe.

Die Besichtigung der Stadt von der Salzach aus ist ein touristischer Höhepunkt. Das Panorama-Schiff „Amadeus Salzburg“ bietet verschiedene Touren auf der Salzach an. Seit 2017 ist auch ein Amphibienbus im Einsatz.

Historische Bedeutung

Früher stellte die Salzach eine wichtige Transportroute für das gewonnene Salz dar und war damit ein Eckpfeiler für den Reichtum der Salzburger Erzbischöfe.
Heute wird der Fluß unter anderem mittels vieler Kraftwerke für die Stromerzeugung genutzt.

Verlauf des Flusses

Google-Der Verlauf der Salzach in Salzburg

Die Salzach entspringt auf ca. 2.300 Meter in den Kitzbühler Alpen in der Nähe des Ortes Krimml, an der südwestlichen Grenze des Landes Salzburg gelegen. Unter anderem wird sie von der Krimmler Ache, die bei den Krimmler Wasserfällen 380 Meter in die Tiefe stürzt, gespeist.
Nach ca. 160 Kilometern erreicht der Fluß die Stadt Salzburg; und anschließend bildet der Fluß die Grenze zwischen Salzburg und Bayern. Nach weiteren 64 Kilometern mündet die Salzach in den Inn, der in weiterer Folge in die Donau mündet.

Hochwasser

Hochwasser in Salzburg Juni 2013

Allerdings brachte die Salzach den an ihrem Lauf liegenden Orten sowie der Stadt Salzburg auch immer wieder Hochwasser und Überschwemmungen. So wurde die Salzburger Altstadt zum Beispiel in den Jahren 1571 (2.226 Tote), 1572, 1786 und 1899 überflutet. 2002 erreichte der Pegelstand in Salzburg 8,30 Meter, ca. 10 cm mehr hätten erneut zu einer Überflutung der Altstadt geführt. Dabei rissen die Wassermassen beinahe die „Amadeus“ mit sich, ein Panzer des Bundesheeres half schließlich bei der Sicherung des Schiffes und verhinderte schlimmeres.
Es erfolgte daher bereits vor vielen Jahren eine Regulierung der Salzach, und auch in letzter wurde der Hochwasserschutz stetig ausgebaut. Bei einem Hochwasser im Jahr 2013 bewährte sich der errichtete Hochwasserschutz der Stadt Salzburg.

Im Jahr 2002 versank das Salzach-Schiff „Amadeus Salzburg“ in den Fluten der Salzach; ein Abtreiben des Schiffes konnte gerade noch verhindert werden; zur Sicherung wurde u.a. eine Bergepanzer des Bundesheeres eingesetzt.

 

–> Bilder des Hochwassers im Juni 2013

Google-Der Verlauf der Salzach in Salzburg